Übungen zu Konsum – Preiskalkulation Download (PDF 135,7 kB) 7 mal heruntergeladen

  • Maliha Torkany, das kollektiv – kritische bildungs-, beratungs- und kulturarbeit von und für migrant*innen | © Copyright

Seitdem es die Menschheit gibt, gibt es Konsum und Verbrauch. Am Anfang der Zeit tauschten die Menschen Güter und Lebensmittel ein. Später zahlte man mit Salz, Gold oder anderen Wertmetallen, bis die ersten Hochkulturen eine einheitliche Währung einführten.

Wir haben im täglichen Leben mit dem Kauf, Verkauf von Gütern und Dienstleistungen zu tun. Unerlässlich für dieses Themenfeld ist die Rolle der Mathematik, mit der kalkuliert und berechnet wird.

Im Kontext der Wirtschaft werfen sich einige Fragen auf:

  • Was bedeutet Konsum?
  • Was sind Gebrauchsgüter und was sind Luxusgüter?
  • Einkaufsverhältnisse bei Kauf und Konsum
  • Welche Rolle spielt die Werbung für Konsum
  • Wo und wie werden Konsumgüter hergestellt?
  • Zusammenhang von Preis und Herstellung

Erstellt im Rahmen des ESF-Projektes Netzwerk ePSA. Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Aufgabe

  • Aufgabenstellungen erfassen und analysieren.
  • Mit Zahlen lösungsorientiert operieren.
  • Überlegungen, Lösungswege und Ergebnisse dokumentieren und interpretieren.
  • Alltägliche Situationen und gesellschaftspolitische Vorgänge mit Hilfe der Mathematik beurteilen.
Kategorien
e-PSA
Module
Themen
Ökonomie
Kompetenzfelder
Mathematik (M)