Medien, Macht, Manipulation Download (PDF 283,9 kB) 10 mal heruntergeladen

  • Maria Steinbauer, das kollektiv – kritische bildungs-, beratungs- und kulturarbeit von und für migrant*innen | © Copyright

Ziel des Moduls „Medien_Macht_Manipulation“ ist, dass die Lernenden sich kritisch mit unterschiedlichen Medien beschäftigen und ihr Bewusstsein hinsichtlich Macht und Manipulationspotential (Was wird gezeigt? Was wird ausgelassen? Warum?) von Medien schärfen.

Diesbezüglich werden Arbeitsaufträge angeboten, die häufig mit online Recherchen und Präsentation der Ergebnisse verbunden sind. In Form von Medienanalysen soll auf unterschiedlichen Ebenen wie zum Beispiel Text, Bild, Werbefilm, Radio die manipulative Kraft von Medien herausgearbeitet werden. Die 10 Strategien von Noam Chomsky zur Manipulation der Öffentlichkeit bieten den „theoretischen“ Bezugsrahmen, anhand dessen die Lernenden auch selbst ein fiktives Ereignis medial durchplanen und inszenieren. Neben der Auseinandersetzung mit fiktiven Ereignissen (wie dem von Orson Welles 1938 inszenierten „Krieg der Welten“) werden auch aktuelle gesellschaftspolitisch relevante Ereignisse – zum Beispiel Fake News, mediale Inszenierung der „Flüchtlingsdebatte“, mediale Inszenierung von „Schönheit“, Konstruktion von Körperbildern und „Heteronormativität“ – bearbeitet.

Angesichts der Tatsache, dass ein wesentlicher Bestandteil dieses Moduls online Recherchen sind und die Konfrontation mit manipulierten Informationen alltäglich ist, werden die Lernenden aufgefordert, sich mit der Vertrauenswürdigkeit von Quellen zu beschäftigen.

Erstellt im Rahmen des ESF-Projektes Netzwerk ePSA. Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Aufgabe

  • Texte formal und inhaltlich erschließen
  • Unterschiedliche Medien als Informationsquelle nutzen und kritisch entschlüsseln
  • Das Internet als Informationsquelle für historische und politische Ereignisse nutzen
  • Für die heutige Zeit prägende historische Ereignisse kennen
  • Informationen bearbeiten und schriftlich mitteilen
  • Grundregeln der Rechtschreibung sowie die Grundgrammatik richtig anwenden
  • Sich selbst als handelnde Person mit spezifischen Rechten begreifen
  • Aktiv zuhören, verständlich sprechen und sich konstruktiv an einem Gespräch beteiligen
  • Sprache anlassgemäß, partner_innengerecht und sozial verantwortlich gebrauchen
  • Gestaltungspotential von Sprache nutzen und Inhalte präsentieren
  • Grundlegenden Wortschatz und Grundgrammatik richtig verwenden
  • Anliegen vorbringen, Meinungen vertreten und politische Position beziehen
Kategorien
e-PSA
Module
Themen
Kommunikation
Medien
Technik
Kompetenzfelder
Deutsch, Kommunikation und Gesellschaft (DKG)