Das Experiment – Ein Tag ohne Handy Download (PDF 688,4 kB) 9 mal heruntergeladen

  • Maria Steinbauer, das kollektiv – kritische bildungs-, beratungs- und kulturarbeit von und für migrant*innen | © Copyright

Inhalt und Ziel dieses Moduls ist vorrangig die kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Mediennutzungsverhalten (Handy, Social Media, Apps, Internetnutzung). Zu diesem Zweck wird das Handy einen Tag zuhause liegen gelassen. Die Lernenden verfassen im Anschluss an das Experiment unterschiedliche Texte: einen Tagebucheintrag / einen Facebookeintrag und einen Erfahrungsbericht. Sie tauschen sich im Plenum hinsichtlich ihrer Erfahrungen aus und diskutieren ihr Fazit. Es ist anzunehmen, dass im Erfahrungsbericht Possessivpronomen verwendet werden. Diesbezüglich gibt es einen Arbeitsauftrag 3. Die Lernenden korrigieren außerdem ihren Erfahrungsbericht hinsichtlich verwendeter Possessivpronomen. Diese sollen wiederholt und gefestigt werden. Außerdem befinden sich in Handout 2 Adjektive, die sich zum Ausdrücken von Gefühlen eignen. Diese können gegebenenfalls um weitere Adjektive ergänzt werden.

Erstellt im Rahmen des ESF-Projektes Netzwerk ePSA. Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Aufgabe

  • Texte mit unterschiedlichen Schreibabsichten verfassen
  • Schriftlich Position beziehen
  • Mit genormten Textvorlagen arbeiten
  • Aktiv zuhören, verständlich sprechen und sich konstruktiv an einem Gespräch beteiligen
Kategorien
e-PSA
Module
Themen
Kommunikation
Medien
Technik
Kompetenzfelder
Deutsch, Kommunikation und Gesellschaft (DKG)