Was bedeutet Populismus (in der Demokratie)? Download (PDF 459,8 kB) 5 mal heruntergeladen

  • Manuela Bonifer-Jungwirth, BFI Oberösterreich | © Copyright

Das vorliegende Modul beschäftigt sich mit Definitionen, Beschreibungen und Kennzeichen des „Populismus“. Populismus wird dabei als eine Methode einer politischen Praxis verstanden und in Beziehung zu demokratischen Prozessen gesetzt.

Ziel dieses Modules ist es, den Begriff Populismus besser zu verstehen, unterschiedliche Beispiele im Alltag zu finden und das Vorwissen der Lernenden zu aktivieren. Die Lernenden sollen zu vielfältigen Diskussionen und zum Austausch über den politischen Alltag angeregt werden. Eine kritische Auseinandersetzung mit alltäglichen politischen Vereinfachungen soll dabei geführt werden und als Teil einer politischen Grundbildung kritisches Hinterfragen von Begrifflichkeiten aus dem Alltag ermöglichen.

Dieses Modul kann zu einem Einstieg in die Auseinandersetzung mit Grundlagen demokratischer Verhältnisse genutzt werden, aber auch zur Vertiefung nach der Bearbeitung grundlegender Module zur Demokratie und Herrschaftsformen.

Erstellt im Rahmen des ESF-Projektes Netzwerk ePSA. Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Aufgabe

  • Texte reflexiv und kritisch erfassen
  • Unterschiedliche Medien als Informationsquelle nutzen und kritisch entschlüsseln
  • Informationen bearbeiten und gemeinsam reflektieren
Kategorien
e-PSA
Module
Themen
Politik und Geschichte
Kompetenzfelder
Deutsch, Kommunikation und Gesellschaft (DKG)