Familien in Österreich Download (PDF 268,1 kB) 7 mal heruntergeladen

  • Brigitte Poringer und Athena Athanasiadou, BFI Salzburg | © Copyright

Die Welt ist im Wandel, und das betrifft auch die gesellschaftlichen Strukturen. Die Familie ist dabei ein zentrales Thema, und ihre Bedeutung als Keimzelle der Gesellschaft unterliegt großen Veränderungen. Diese gilt es den Lernenden zu vermitteln. Auf der einen Seite sollten die in Österreich gängigen Familienmodelle berücksichtigt werden, auf der anderen Seite muss Augenmerk auf den Migrationshintergrund und den damit einhergehenden Paradigmenwechsel gerichtet werden. Der Fokus liegt sowohl auf der individuellen Perspektive als auch auf den soziokulturellen Faktoren. Eingebettet werden u.a. die Themen Jugendliche, Demographie, Generationenprobleme, Familienmodelle und Geschlechterrollen. Ein zentraler Aspekt ist die semantische Ebene und reflektierte Auseinandersetzung mit diesem Themenschwerpunkt. Eingesetzt werden Wortschatzerarbeitung, Diskussionen, Schreibanlässe, Grammatik und Kommunikationsübungen.

Erstellt im Rahmen des ESF-Projektes Netzwerk ePSA. Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Aufgabe

  • Texte reflexiv und kritisch erfassen
  • Texte mit unterschiedlichen Sprechabsichten verfassen
  • Grundregeln der Rechtschreibung sowie die Grundgrammatik richtig anwenden
  • Aktiv zuhören, verständlich sprechen und sich konstruktiv an einem Gespräch beteiligen
  • Grundlegenden Wortschatz und Grundgrammatik richtig verwenden
Kategorien
e-PSA
Module
Themen
Kulturen und Diskurse
Kompetenzfelder
Deutsch, Kommunikation und Gesellschaft (DKG)