Einstieg ins Thema „Heimat“ Download (PDF 248,8 kB) 8 mal heruntergeladen

  • Jana Neubauer, ISOP – Innovative Sozialprojekte | © Copyright

Zielgruppe: Heterogene Gruppe mit Teilnehmenden aus unterschiedlichen Kulturen und Herkunftsländern.

Der Begriff „Heimat“ wird sehr vielfältig aufgefasst und nicht nur in unterschiedlichen Bildungseinrichtungen, sondern auch politisch – gesellschaftlich sehr kontrovers definiert bzw. diskutiert.

Nun gibt es daraus resultierend die verschiedensten Herangehensweisen an dieses Thema im Unterricht. Eine davon ist sicherlich die Konfrontation der Teilnehmenden mit den Begrifflichkeiten, wie sie im Bildungsbereich bevorzugt werden (z.B. „Herkunftskultur“ statt „Heimatland“, wie es im ePSA-Netzwerk vereinbart wurde), um daraufhin einen kritischen Diskurs zu führen und sich so diesem (zum Teil umstrittenen) Begriff zu widmen. Im Sinne des kompetenzorientierten Unterrichtens aber werden in diesem Modul die Teilnehmenden der Zielgruppe genau dort abgeholt, wo sie stehen (im Sinne der lebensweltorientierten Begleitung der Lernenden), mit den von ihnen verwendeten Begriffen wie „Heimat“ und/oder „Heimatland“, um sie dann mit unterschiedlichen didaktisch-methodischen Mitteln zu sensibilisieren und sie so idealerweise zu Aha-Erlebnissen zu führen oder ihnen Denkanstöße zu geben, sodass sie sich von selbst ein Urteil bilden können. Auf diese Weise können sie den Begriff „Heimat“ kritischer, vielfältiger bzw. kontroverser betrachten. Somit kann die Sensibilisierung bezüglich möglicher Ausgrenzungsmechanismen bzw. rassistischer Strukturen erfolgen.

Ziel dieses Themenfeldes ist es also auch, den Begriff „Heimat“ im Kontext von Diversität zu betrachten bzw. zu begreifen: „Der Bildungsprozess zielt auf Chancengleichheit und die Wertschätzung von Diversität ab. (…) Eine offene Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Vorstellungen von Kultur und mit Identitätsprozessen sowie eine differenzierte Betrachtung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden von Gesellschaften werden angestrebt.“ (ePSA-Curriculum, S. 9).

Dieses Thema eignet sich ebenso, um „Zugehörigkeitsordnungen und Ausgrenzungsmechanismen, die entlang unterschiedlicher Differenzlinien wie Nationalität, Ethnizität, Geschlecht, Behinderung, Alter, sexuelle Orientierung und sozialer Status entstehen“ (ebd.), kritisch zu reflektieren.

Dieses Modul „Einstieg ins Thema >Heimat<“ zielt also schwerpunktmäßig auf den Aspekt der offenen Auseinandersetzung und die differenzierte Betrachtung von Gemeinsamkeiten und Unterschieden als Sensibilisierung sowie die Wertschätzung von Diversität in einem allgemeineren Ansatz ab.

Erstellt im Rahmen des ESF-Projektes Netzwerk ePSA. Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Aufgabe

  • Texte formal und inhaltlich erschließen
  • Aus Texten Fragen ableiten
  • Texte reflexiv und kritisch erfassen
  • Schriftlich Position beziehen
  • Aktiv zuhören, verständlich sprechen und sich konstruktiv an einem Gespräch beteiligen
Kategorien
e-PSA
Module
Themen
Kulturen und Diskurse
Kompetenzfelder
Deutsch, Kommunikation und Gesellschaft (DKG)