Der Mensch in Bewegung – Der Umgang mit Studien Download (PDF 116,5 kB) 9 mal heruntergeladen

  • Martina Strauß, B!LL – Institut für Bildungsentwicklung | © Copyright

„Bewegung ist alles – ohne Bewegung ist alles nichts“. Diese Aussage soll in diesem Übungsbeispiel näher betrachtet werden. „Bewegung“ versteht sich dabei als jegliche körperliche Aktivität und reicht von Alltagsbewegung (Gehen, Heben, Tragen, Wandern, etc.) bis hin zur Berufsausübung und zur sportlichen Betätigung.

Manchmal hört man den Satz „Glaube keiner Studie (oder Statistik), die du nicht selber gefälscht hast.“ Unabhängig davon, von wem dieses Zitat stammt, ist es doch immer wieder interessant, Studien näher zu betrachten und zu hinterfragen. Oftmals findet sich bereits zwischen der Hauptaussage der Studie und dem Auftraggeber derselben ein interessanter Zusammenhang. Das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage eines namhaften Grundlagenforschungs-Instituts im Jahre 2005 ergab z.B., dass zwei Drittel aller Befragten gepflegte Zähne auf Platz 1 der Attraktivitäts-Skala angeben. Wenn man dann liest, dass diese Studie von einem noch namhafteren Zahnpasta-Hersteller in Auftrag gegeben wurde, steht es jedem frei, sich selbst einen Reim darauf zu machen.

Quelle: http://www.news.at/a/umfrage-oesterreicher-geschlecht-laecheln-118918 (Stand 13.8.2016)

Die Lernenden setzen sich kritisch mit Studien auseinander und erarbeiten anhand eines Gruppenpuzzles Auftraggeber, Ziel, Teilnehmer_innen, Hauptaussagen und persönliche Meinungen zu vier unterschiedlichen Studien.

Die Lernenden sind sensibel für veröffentlichte Ergebnisse aus Studien, reflektieren diese und hinterfragen sie kritisch mit einem Blick auf die wesentlichen Inhalte der Studien.

Erstellt im Rahmen des ESF-Projektes Netzwerk ePSA. Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Aufgabe

Reflektieren und einschätzen

  • Handlungen und Verhaltensweisen bewerten
  • Sich selbst reflektieren

Interagieren und Handeln

  • Sich selbst gegenüber achtsam sein
Kategorien
e-PSA
Module
Themen
Gesundheit
Kompetenzfelder
Gesundheit und Soziales (GuS)