Das Sozialversicherungssystem Österreichs Download (PDF 158,2 kB) 9 mal heruntergeladen

  • Manuela Bonifer-Jungwirth, BFI Oberösterreich | © Copyright

Soziale Sicherheit ist auch heute keine Selbstverständlichkeit. Viele Lernende kommen aus Ländern, in denen dieses System unterentwickelt ist. Ziel ist es, durch eine Auseinandersetzung mit dem Österreichischen Sozialversicherungssystem die Funktionsweise vieler Bereiche des Sozialstaates zu erklären und den Lernenden zu vermitteln, wofür Sozialversicherungsbeiträge verwendet werden.

Die österreichische Sozialversicherung ist eine Pflichtversicherung. Sie soll möglichst alle Dienstnehmer_ innen in besonderen Lebenssituationen gegen den Ausfall von Einkommen schützen. Die Absicherung bezieht sich auf die Folgen von Krankheit, Alter, Unfall und Arbeitslosigkeit. Dieses hoch entwickelte soziale Absicherungssystem ist allerdings sehr kostenintensiv. Dennoch gibt es in Österreich ein breites politisches Bekenntnis zu diesem System. Aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklungen bedarf es aber einer laufenden Anpassung.

Erstellt im Rahmen des ESF-Projektes Netzwerk ePSA. Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Aufgabe

  • Einflussfaktoren auf die Situation am Arbeitsmarkt
  • Rahmenbedingungen für Arbeit in Österreich überblicken
Kategorien
e-PSA
Module
Themen
Politik und Geschichte
Kompetenzfelder
Berufsorientierung (BO)