Architektur – Figuren, Körper Download (PDF 210,4 kB) 7 mal heruntergeladen

  • Maliha Torkany, das kollektiv – kritische bildungs-, beratungs- und kulturarbeit von und für migrant*innen | © Copyright

Der Mensch hat schon immer einen Rückzugsort gesucht, wo er vor allem Schutz findet, vor klimatischen Einflüssen oder anderen Gefahren, die draußen auf ihn lauern. Hierzu haben sie die Menschen einfache Hütten aus Ästen und Hölzern gebaut, ein Dach über dem Kopf.

Aus diesem Bedürfnis der Menschen etablierte sich die Kunst der Architektur, welche ohne die Hilfe der Mathematik und Geometrie nicht möglich wäre.

Mit Hilfe verschiedenen Lehrsätzen, wie dem pythagoreischen Lehrsatz und Formeln für geometrische Volumina kann man verschiedene Körper einfach berechnen.

Hierzu sind die Längenmaße Flächenmaßen und Volumenmaßen fundamental und ebenso der richtige Maßstab.

Ziele des Moduls

  • Verschiedene Volumina und Oberflächen mit Hilfe von Formeln berechnen
  • Formeln umformen, um gesuchte Länge/ Breite/ Höhe/ Fläche usw. zu berechnen
  • Eine Vorstellung von Maßstäben bekommen
  • Skizzen zum besseren Verständnis anfertigen
  • Kostenberechnungen von Materialien durchführen

Erstellt im Rahmen des ESF-Projektes Netzwerk ePSA. Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Aufgabe

  • Aufgabenstellungen erfassen und analysieren
  • Geometrische Objekte in der Umwelt erkennen und beschreiben
  • Figuren in der ebene und Körper im Raum benennen und skizzieren
  • Mit Maßen lösungsorientiert operieren
  • Figuren und Körper konturieren und Berechnungen daran durchführen
  • Alltägliche Situationen und gesellschaftspolitische Vorgänge mit Hilfe der Mathematik beurteilen
Kategorien
e-PSA
Module
Themen
Kulturen und Diskurse
Kompetenzfelder
Mathematik (M)