Weiterbildung Symbolarbeit in der Basisbildung in Innsbruck oder in St. Pölten

Im Rahmen des Projekts Perspektivenwechsel werden Fortbildungen für Trainer*innen in der Basisbildung in Tirol und in Niederösterreich angeboten

„Symbolarbeit ist eine effektive Methode um Menschen zu unterstützen ihren eigenen Weg zu finden, Ziele zu fokussieren und die Motivation zu stärken. Die Symbolarbeit sucht und findet Lösungen, wenn die Sprache dafür nicht vorhanden ist. Eigene Lernziele werden gefunden und beschrieben, der Weg dorthin gemeinsam geplant. Dies stärkt die Autonomie der Lernenden“

Der Workshop ist kostenlos –  Die Workshops entsprechen den Vorgaben der Initiative Erwachsenenbildung und sind als Fortbildung anrechenbar!

Workshop Symbolarbeit in der Basisbildung in Tirol:

Termin 08. und 09. November 2018
Donnerstag von 14.00 bis 19.30 Uhr Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhr
Ort: BFI Tirol, Ing.-Etzel-Straße 7, 6020 Innsbruck
Dauer: 16 UE
Referent*in Margot Cammerlander und Paul Schober (GeSoB)

ODER

Workshop Symbolarbeit in der Basisbildung in Niederösterreich:

Termin: 23. und 24. November 2018
Freitag von 14.00 bis 19.30 Uhr Samstag von 9.00 bis 17.00 Uhr
Dauer: 16 UE
Ort: AK Niederösterreich, AK-Platz 1, 3100 St. Pölten
Referent*in Margot Cammerlander und Paul Schober (GeSoB)

Kontakt für Information und Anmeldung:

  • Armin Brugger – Zentrum für MigrantInnen in Tirol (ZeMiT)
    Tel. +43 (0)650- 7905423, brugger@zemit.at
    www.zemit.at
  • Paul Schober – Gesellschaft für Sozialforschung und Bildung (G
    eSoB)
    Wiener Straße 10, 3100 St. Pölten
    Te. +43 (0)676- 921 55 66; info@symbolarbeit.at
    www.symbolarbeit.at

Hier finden Sie die Ausschreibung:
https://zemit.at/images/stories/projekte/perspektivenwechsel/Flyer_PerspektivenWechsel2018_Workshops__Tirol_NOE.pdf

Das Projekt „Perspektivenwechsel 2018“ wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung finanziert